Foto: Susann Fromm
Foto: Susann Fromm

Bisher größte Tchoukball-Meisterschaft beginnt Freitag in Erfurt

#dmzehn

Zuletzt aktualisiert:

Erfurt ist am Wochenende 28.-30. Juni Treffpunkt für fast 200 Tchoukball-Spieler. Sie kommen mit 20 Mannschaften zur Deutschen Meisterschaft der Erwachsenen und Junioren. Das sind so viele wie nie zuvor in der zehnjährigen Geschichte der Sportart in Deutschland.

Die Spiele in der Riethsporthalle beginnen erstmals schon am Freitag. Ab 17.30 Uhr geht es in allen Gruppen bereits um Punkte für das Endklassement. Der Deutsche Meister der Senioren wird in der Gruppe A ermittelt. Unter den sechs Teams dieser Gruppe sind Titelverteidiger und Serienmeister TuS Oeckinghausen, Vizemeister ASC Weimar und der Vorjahresdritte TBH Düsseldorf. Sie treffen auf Gastgeber SG Urbich I, den TuS Lennep und den ASC Weimar. Die Endplatzierung entscheidet auch über das Startrecht bei den europäischen Vereinswettbewerben.

Deutscher Tchoukball-Meister 2018: TuS Oeckinghausen I. (Foto: TBH Düsseldorf)
Titelverteidiger TuS Oeckinghausen I. (Foto: TBH Düsseldorf)

In der Gruppe B geht es im Modus jeder gegen jeden um den Aufstieg in Gruppe A. Unter den neun Teams sind mit der Cronenberger TG I und II sowie dem HSV Neubrandenburg gleich drei Mannschaften, die Ihre DM-Premiere erleben. Die Neulinge der Cronenberger TG haben sich um einige international erfahrene Spieler zusammengefunden und schon Spieltage in der NRW-Liga absolviert. Das Team aus Neubrandenburg hat erst vor wenigen Tagen in der Thüringenliga seine Premiere gehabt. Motor der dortigen Tchoukball-Bewegung ist die Tschechin Pavla Jebavá, die in der Stadt studiert und lange in Erfurt mit der SG Urbich trainiert hat.

Das Plakat der DM 2019 (Gestaltung: SG Urbich)

Bei den Junioren will der ASC Weimar seinen Titel verteidigen. Die Herausforderer sind Ausrichter SG Urbich mit seinen zwei Mannschaften sowie der TBH Düsseldorf und die Lenneper TG.

Die hohe Teilnehmerzahl beschert Aktiven und Zuschauern ein Mammutprogramm mit 70 Begegnungen mit gut 15 Stunden Spielzeit. Die ersten Spiele beginnen am Freitag um 17.30 Uhr und am Samstag schon um 8.30 Uhr. An beiden Tagen wird bis etwa 21 Uhr gespielt. Sonntag geht es um 9 Uhr weiter, die Finals stehen ab 12.20 Uhr auf dem Programm. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Alle Ansetzungen gibt es unter www.tchoukball.de/dmzehn. Dort werden auch die Ergebnisse und Tabellen zeitnah veröffentlicht.

Download: Spielplan der Deutschen Meisterschaft 2019

Die Gruppeneinteilung

Senioren

Gruppe AGruppe B
TBH Düsseldorf ISG Attendorn/Ennest
Lenneper TGCronenberger TG I
TuS OeckinghausenCronenberger TG II
SG Urbich ITBH Düsseldorf II
ASC Weimar ITC Essen
ASC Weimar IIHSV Neubrandenburg
SG Urbich II
SG Urbich III
TSV Zorneding

Junioren

Gruppe A
TBH Düsseldorf
Lenneper TG
SG Urbich I
SG Urbich II
ASC Weimar

Der Austragungsort